Positive Entwicklung in Russland und Osteuropa: Wörwag Pharma steigert 2017 seinen Umsatz

Mit einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr um 28 Millionen Euro, das sind 16,2 Prozent, auf 201,3 Millionen Euro schließt das Böblinger Familienunternehmen Wörwag Pharma das Jahr 2017 erfolgreich ab.

Umsatzstärkste Länder waren Deutschland und Russland. Hier schlugen die allgemeine wirtschaftliche Erholung im Land und die Neuausrichtung des russischen Geschäfts positiv zu Buche. Auch in Osteuropa, besonders in Rumänien und Ungarn, sowie in der Ukraine konnten die Umsätze gesteigert werden.

Das auf sogenannte Biofaktoren, d. h. Vitamine, Mineralstoffe und Spuren¬elemente spezialisierte Unternehmen mit weltweit 900 Mitarbeitern verzeichnete besonderes Wachstum bei seinen Produkten Milgamma, Thiogamma, Magnerot und B12 Ankermann.

Dr. Marcus Wörwag, Vorsitzender der Geschäftsführung: „Wir freuen uns, dass 2017 mit einem Umsatz von erstmals über 200 Millionen Euro ein Rekordjahr in unserer Geschichte war. Unser Ziel eines profitablen Wachstums konnten wir in unseren Kernmärkten erreichen. Neue Märkte in Asien und Latein¬amerika, beispielsweise in Thailand, werden wir dieses Jahr gezielt mit Vertriebspartnern vor Ort erschließen.“

Pressekontakt
Kerstin Imbery-Will
Kerstin Imbery-Will Public Relations / Produktkommunikation +49 4183 774623 kerstin.imbery-will@woerwagpharma.com
Dr. Beate Rzadtki
Dr. Beate Rzadtki Unternehmenskommunikation +49 7031 6204 – 338 beate.rzadtki@woerwagpharma.com