Gemeinsam gegen Nervenschäden

Ein internationales Experten-Gremium hat aktuelle Empfehlungen zur Diagnose und Behandlung der diabetischen Neuropathie veröffentlicht. Wörwag Pharma informiert auf einer Webseite über den Experten-Konsensus.

Unterschätzt und folgenschwer – so bezeichnen Experten die diabetische Neuropathie. Etwa jeder dritte Patient mit Diabetes ist von dieser Nervenschädigung betroffen, die sich meist durch Empfindungsstörungen wie Kribbeln, Brennen, Schmerzen, Taubheit oder ein nachlassendes Gespür in den Füßen äußert. Obwohl die Erkrankung die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigen und schwerwiegende Folgen haben kann, wird sie häufig erst spät erkannt und behandelt. Um das zu verbessern, haben sich 15 renommierte Neuropathie-Experten aus der ganzen Welt getroffen – mit dem Ziel, gemeinsam Empfehlungen zur Diagnose und Therapie der Erkrankung zu entwickeln.  

Die Konsensus-Empfehlungen wurde jetzt in der internationalen Fachzeitschrift „Diabetes Research and Clinical Practice“, dem offiziellen Journal der Internationalen Diabetes Federation (IDF), veröffentlicht.  

Wörwag Pharma hat für Angehörige der Fachkreise Informationen rund um die Konsensus-Empfehlungen zusammengestellt. Erfahren Sie hier mehr >>

Quelle: 
Ziegler D, Tesfaye S, Spallone V, Gurieva I, Al Kaabi J, Mankovsky B, Martinka E, Radulian G, Nguyen TK, Stirban AO, Tankova T, Varkonyi T, Freeman R, Kempler P, Boulton AJM. Screening, diagnosis and management of diabetic sensorimotor polyneuropathy in clinical practice: International expert consensus recommendations. Diabetes Res Clin Pract. 2021 Sep 18:109063. doi: 10.1016/j.diabres.2021.109063

Internationaler Konsensus
Pressekontakt
Kerstin Imbery-Will
Kerstin Imbery-WillPublic Relations / Produktkommunikation+49 4183 774623kerstin.imbery-will@woerwagpharma.com
Monika Wörwag
Monika WörwagUnternehmenskommunikationmonika.woerwag@woerwagpharma.com