Aktuelle Meldungen

Bei vollwertiger Ernährung steigt der Zinkbedarf
Neue Referenzwerte: Wer sich vollwertig ernährt, benötigt mehr Zink!
Bestimmte Stoffe in der Nahrung können die Bioverfügbarkeit des lebenswichtigen Spurenelements Zink erheblich beeinflussen. Dieser Erkenntnis hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung DGE jetzt Rechnung getragen und die Referenzwerte für die Zink-Zufuhr an die Ernährungsweise angepasst: Wer viel Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte verzehrt, benötigt demnach mehr Zink. Denn das darin reichlich enthaltene Phytat kann die Bioverfügbarkeit von Zink um bis zu 45 Prozent vermindern (1).
Spatenstich neues Wörwag-Firmengebäude
Spatenstich für neues Firmen­gebäude
Mit dem Spatenstich auf dem Baugelände an der Flugfeld-Allee hat das Familien­unternehmen Wörwag Pharma offiziell den Baubeginn für sein neues Firmengebäude begangen.
Monika Wörwag
Positive Entwicklung in Osteuropa: Wörwag Pharma steigert seinen Umsatz im ersten Halbjahr
Mit einer Umsatzsteigerung von 8,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 118,2 Millionen Euro schließt das Böblinger Familienunternehmen Wörwag Pharma das erste Halbjahr 2019 erfolgreich ab.
Aufklärungsinitiative zur diabetischen Neuropathie
Neue Webseite der Aufklärungsinitiative "Diabetes! Hören Sie auf Ihre Füße?"
Die von WÖRWAG Pharma in Zusammenarbeit mit der Deutschen Diabetes Stiftung gegründete Aufklärungsinitiative "Diabetes! Hören Sie auf Ihre Füße?" engagiert sich für die Früherkennung der diabetischen Neuropathie. Auf der überarbeiteten Webseite stellt die Initiative ihre Aktivitäten und Studien vor. Für Fachkreise bietet sie praxisnahe Infos über Diagnostik und Therapie wie auch Experten-Videos.
Diabetes-Kongress 2019
Diabetes Kongress 2019: Aktuelle Erkenntnisse über Nervenschäden bei Diabetikern
Beim Kongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft DDG in Berlin berichteten Experten am 29. Mai auf einer Pressekonferenz der Nationalen Aufklärungsinitiative (NAI) „Diabetes! Hören Sie auf Ihre Füße?“, wie diabetische Nervenschäden (Neuropathien) früher erkannt und behandelt werden können. Die Initiative wird von WÖRWAG Pharma in Zusammenarbeit mit der Deutschen Diabetes-Stiftung und namhaften Experten getragen.
"Klaus Köhl ist neuer Geschäftsführer der AAA-Pharma"
AAA-Pharma: Klaus Köhl neuer Geschäftsführer
Im April 2019 hat Klaus Köhl die Position des Geschäftsführers von AAA-Pharma in Böblingen übernommen. Das Unternehmen gehört zur Wörwag Pharma-Gruppe.
Zinkmangel fördert Infektanfälligkeit
Aktuelle Umfrage: Bei ersten Erkältungs-Symptomen achtet jeder dritte Bundesbürger auf eine ausreichende Zink-Versorgung
Plötzlich kratzt der Hals, die Nase beginnt zu laufen und die Glieder werden matt. Bereits bei diesen ersten Symptomen einer Erkältung ergreifen 84 Prozent der Deutschen Maßnahmen gegen den nahenden grippalen Infekt.
Zinkmangel
Experteninterview zum Thema Zinkmangel
Ein Zinkmangel kann vielfältige Folgen haben. Unter anderem kann er das Immunsystem schwächen. Welche Personen sind gefährdet? Wann sollte eine Supplementation erfolgen? Und was ist dabei zu beachten? Antworten auf diese Fragen gaben Experten im Interview.

Pressekontakt

Kerstin Imbery-Will
Kerstin Imbery-WillPublic Relations / Produktkommunikation+ 49 4183 774623kerstin.imbery-will@woerwagpharma.com
Dr. Beate Rzadtki
Dr. Beate RzadtkiUnternehmenskommunikation+ 49 7031 6204 – 338beate.rzadtki@woerwagpharma.com