Alpha-Liponsäure das besondere Antioxidans

Die beim Diabetes mellitus häufiger auftretende Hyperglykämie verursacht eine erhöhte Produktion von freien Sauerstoffradikalen, die den peripheren Nerv schädigen.

Alpha-Liponsäure ist ein Radikalfänger, der sowohl im wässrigen  als auch im fettlöslichen Zellmilieu schädliche Sauerstoffradikale abfängt und somit sensorischen Störungen bei der diabetischen Polyneuropathie entgegenwirkt.

Da unser Körper nur eine sehr geringe Menge der Alpha-Liponsäure über Nahrungsmittel wie Innereien aufnehmen kann, ist eine zusätzliche Gabe empfehlenswert.

Thiogamma® enthält den Wirkstoff Alpha-Liponsäure, der die Nervenzelle vor schädlichen Abbauprodukten und freien Radikalen schützt und so die Leitfähigkeit der Nerven verbessern kann.

  • Anwendungsgebiete
    Missempfindungen bei diabetischer Nervenschädigung (Polyneuropathie).
  • Wirkstoff und Zusammensetzung
    1 Injektionsflasche (50 ml Injektionslösung) enthält 1167,70 mg Alpha-Liponsäure, Megluminsalz; entsprechend 600 mg Alpha-Liponsäure. Sonstige Bestandteile: Meglumin, Macrogol 300, Wasser für Injektionszwecke.

    Alpha-Liponsäure

    Sonstige Bestandteile entnehmen Sie der Gebrauchsinformation.
  • Dosierung und Art der Anwendung
    Bei stark ausgeprägten Missempfindungen einer diabetischen Polyneuropathie wird bei Erwachsenen die intravenöse (i.v.) Applikation in einer Dosierung von 600 mg Alpha-Liponsäure pro Tag (entsprechend 1 Injektionsflasche Thiogamma® Turbo-Set) empfohlen.

    Die Infusionslösung wird intravenös (i.v.) appliziert, und zwar über einen Zeitraum von 2 bis 4 Wochen in der Anfangsphase der Behandlung. Die intravenöse (i.v.) Gabe soll langsam erfolgen, indem der Inhalt über mindestens 30 Minuten als Kurzinfusion verabreicht wird.

    Die Infusion erfolgt direkt aus der Flasche unter Verwendung eines Standardinfusionsbesteckes und des beiliegenden Lichtschutzaufhängebeutels.

    Wegen der Lichtempfindlichkeit des Wirkstoffs soll die Infusionsflasche erst kurz vor der Anwendung der Faltschachtel entnommen werden.

    Es ist sicherzustellen, dass die Mindest-Infusionsdauer von 30 Minuten eingehalten wird.

    Als weiterführende Therapie werden 300 mg bis 600 mg Alpha-Liponsäure in Darreichungsformen zur oralen Einnahme angewendet.

    Grundlage der diabetischen Polyneuropathie-Therapie ist die optimale Diabetes-Einstellung.
  • Packungsgrößen
    • 5x50 ml Infusionslösung und 5 Lichtschutzbeutel, 5 Venenpunktionsbestecken und 5 Infusionsgeräten Infusionslösung - PZN 00921438
    • 10x50 ml Infusionslösung und 10 Lichtschutzbeutel, 10 Venenpunktionsbestecken und 10 Infusionsgeräten Infusionslösung - PZN 00921444
    • 1 x 50 ml Infusionslösung und 1 Lichtschutzbeutel Infusionslösung - PZN 03645849 (Pur)
    • 10 x 50 ml Infusionslösung und 10 Lichtschutzbeutel Infusionslösung - PZN 00921450 (Pur)
  • Pflichttext
    Thiogamma® Turbo-Set (Pur). Wirkstoff: Alpha-Liponsäure. Anwendungsgebiete: Missempfindungen bei diabetischer Polyneuropathie. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. WÖRWAG Pharma GmbH & Co.KG, 71034 Böblingen
  • Downloads

Weitere Produkte