Zinkit® 10

Zink ist ein Spurenelement, das im ganzen Körper aktiv ist. Zink ist an Körperfunktionen, wie z.B. dem Immunsystem, der Wundheilung, an Wachstumsprozessen, also auch der Haut, Haare und Nägel und an der Funktion von Hormonen, beteiligt.

Der Körper kann Zink nicht selbst herstellen, er ist auf eine ausreichende Zufuhr durch die Nahrung angewiesen. Leider ist diese Zufuhr häufig nicht ausreichend und eine Unterversorgung kann schnell zum Mangel führen.

Ist ein Mangel nachgewiesen kann dieser mit einem geeigneten Zink-Präparat aus der Apotheke ausgeglichen werden.

  • Anwendungsgebiete
    Zur Behandlung von klinisch gesicherten Zinkmangelzuständen, sofern sie ernährungsmäßig nicht behoben werden können.
  • Wirkstoff und Zusammensetzung
    1 Tablette enthält 44 mg Zinksulfat · 7 H2O (entsprechend 10 mg, 0,15 mmol bzw. 0,30 mval Zink). Sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Sorbitol, Glucose, Macrogolglycerolhydroxystearat.

    Zink

    Sonstige Bestandteile entnehmen Sie der Gebrauchsinformation.
  • Dosierung und Art der Anwendung
    1-2 mal täglich 1 überzogene Tablette (entsprechend 10-20 mg Zink).

    Die überzogenen Tabletten sollen nüchtern, mit deutlichem zeitlichem Abstand vor einer Mahlzeit, mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden.

    Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem therapeutischen Erfolg.

    Bei längerfristiger Anwendung von Zink sollten sowohl Zink als auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.
  • Packungsgrößen
    • 20 50 100 Überzogene Tabletten - PZN 04435226 04435232 04435249
  • Pflichttext
    Zinkit® 10. Wirkstoff: Zinksulfat. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von klinisch gesicherten, Zinkmangelzuständen, sofern sie ernährungsmäßig nicht behoben werden können. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. WÖRWAG Pharma GmbH & Co.KG, 71034 Böblingen
  • Downloads